Wie unterscheidet sich das GnRH-Analog Depherelin von natürlichem GnRH?

Bisher gibt es fast keine Studien zu der Frage, ob sich verschiedene GnRH Präparate bei wichtigen Fruchtbarkeits-Parametern unterscheiden. Deshalb fiel mir vor kurzem eine Studie aus Spanien auf, in der die Wirkung von natürlichem GnRH und einem GnRH Analog (Depherelin) auf Ovulationsrate und Besamungserfolg verglichen wurde.

Die Untersuchung

Zwei Synchronisations-Protokolle mit Progesteron-Spirale wurden verglichen. Alle Tiere erhielten an Tag 0 eine CIDR Spange (1,4 g Progesteron) und GnRH (100 μg Gonadorelin). Nach 5 Tagen wurde die CIDR gezogen und Prostaglandin (500 μg Cloprostenol) injiziert. Nach 36 Stunden erhielten die Tiere der einen Gruppe eine zweite Dosis Gonadorelin (GnRH) und die Tiere der anderen Gruppe (DEPH) 100 μg Depherelin (gonadorelin acetate 6-D-Phe). 50 – 56 Stunden nach Entfernen der Spirale wurden die Tiere besamt.

Ergebnisse

Für die Anwendung in der Praxis 

1)           Es bestand ein deutlicher Zusammenhang zwischen Hitzestress und Fruchtbarkeit.

2)           In der GnRH-Gruppe ovulierten deutlich weniger Tiere als in der DEPH-Gruppe.

3)           In der GnRH-Gruppe traten deutlich mehr Trächtigkeitsverluste auf als in der DEPH-Gruppe.

4)           In der DEPH-Gruppe war die Trächtigkeitsrate deutlich höher als in der GnRH-Gruppe.

Die Beiträge sollen Appetit machen. Mehr Informationen finden Sie im Newsletter.
Alle 14 Tage ein aktuelles Thema aus guten wissenschaftlichen Veröffentlichungen.
Leicht verständlich aufbereitet.
Sie entscheiden, wie tief Sie einsteigen: Auf einen Blick. Zusammengefasst. Oder ausführlich.

Newsletter bestellen
Neuigkeiten zur Milchviehhaltung.
Kurz. Bündig. Wissenschaftsbasiert.
Alle zwei Wochen kostenlos.
Auch zum Ausdrucken.

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

Wolfgang  Heuwieser

Wolfgang Heuwieser

Solide Wissenschaft ist die Grundlage für verantwortungsvolles Handeln in der Tiermedizin und Landwirtschaft. Ohne eine verständliche Darstellung ist Wissenschaft aber völlig nutzlos, weil sie nicht verstanden und angewendet wird.
Nach 30 Jahren Wissenschaft entwickele ich Darstellungs-Formate, die den Nutzer anregen und eine klare Botschaft haben.
Helfen Sie mir dabei und geben Sie mir Feedback. Danke dafür.